Hinweise und Veranstaltungen

aut Forbes 

Österreich ist Paradies für Pensionisten

Das Wirtschaftsmagazin legt US-Senioren die Alpenrepublik als Alterssitz ans Herz.

 
Österreich ist Paradies für Pensionisten
© NÖ Tourismus

Diese Empfehlung wird wohl für leuchtende Augen bei österreichischen Tourismuswerbern sorgen: Das für seine Rankings bekannte US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" legt nämlich Senioren, die nach einer Traumdestination für ihren Lebensabend suchen, ausgerechnet Österreich ans Herz. "Österreich ist wie die Schweiz, nur günstiger", schrieb das Magazin in seiner aktuellen Ausgabe und verwies unter anderem auf Lebensqualität, medizinische Versorgung, "die elegante Architektur, klassische Musik und Straßenbahnen, die funktionieren". Der Nachteil: "Keine mediterrane Lebenslust".

Höchste Lebensqualität
"Wien hat die höchste Lebensqualität auf der Welt, und die Privatkliniken sind Weltklasse. Salzburg, Graz und Kitzbühel und die umliegenden Dörfer haben denjenigen, die gerne in den Bergen und an der frischen Luft sind, viel zu bieten", lautet die "Forbes"-Hymne an Österreich. Die Alpenrepublik schlägt in der Hitliste der besten Seniorendestinationen unter anderem Tourismus-Weltmächte wie Italien (Platz drei), Frankreich (Platz sieben) und Spanien (Platz neun) aus dem Feld. 


Der Kriterienkatalog für die "Forbes"-Liste reicht von Einreisebestimmungen für Senioren über die Qualität der Gesundheitsversorgung, Bürokratie und Steuersystem bis zum Klima und den Englisch-Kenntnissen der Einheimischen. 

Ausflugsziele, die Sie von unserem Haus aus schnell erreichen:

Großglockner Hochalpenstraße und Zell am See mit Möglichkeit Schifffahrt

Mit seinen stolzen 3.798 Metern präsentiert sich der Großglockner. Eine tolle Sicht auf Österreichs höchsten Berg bekommen Sie während einer Fahrt auf der Großglockner Hochalpenbahn, die durch eine bezaubernde Naturlandschaft des Nationalparks Hohe Tauern führt. Beim anschließenden Halt in dem idyllischen Kurort Zell am See bietet sich Ihnen ein grandioses Seepanorama und Sie haben die Möglichkeit, eine Schifffahrt zu unternehmen.

Osttiroler Alpen, Staller Sattel, Lienz

Ein Abstecher in die Osttiroler Alpen darf nicht fehlen. Die Hohen Tauern und die Karnischen Alpen beeindrucken auf ihre Weise. Sie befahren zudem den österreichisch-italienischen Passübergang Staller Sattel, der auf einer Höhe von 2.052 Metern das Osttiroler Defereggental mit dem Antholzer Tal in Südtirol verbindet. Im Anschluss geht es in die „Sonnenstadt“ Lienz. Sie begeistert mit der Liebburg, dem Antoniuskirchl, den Lienzer Dolomiten sowie mit mediterranem Flair.

Saalbach und Saalbach-Hinterglemm

Von Zweitausendern flankiert präsentieren sich in den Kitzbüheler Alpen Saalbach und Saalbach-Hinterglemm. Zu den schönsten Aussichtspunkten führen Seil- und Sesselbahnen! Die Fußgängerzone Saalbachs sowie die urigen Hütten in Saalbach-Hinterglemm laden zum Verweilen und Genießen ein.

Durchs Stubachtal zum Weißseegletscher

Einen atemberaubenden Ausblick erleben Sie bei der Fahrt durchs Stubachtal, das viele tausend Jahre mit Eis gefüllt war. Eine faszinierende Gletscherwelt erschließt sich Ihnen, wenn sie am berühmten Weißseegletscher angekommen sind. Dies kann nur noch von der Kabinenauffahrt zum Weißseegletscher, zu der Sie die Möglichkeit erhalten, getoppt.

Zu den Krimmler Wasserfälle und ins Zillertal

Ein weiterer von uns angebotener Ausflug geht zu den Krimmler Wasserfällen, die sich aus 380 Metern Fallhöhe über drei Stufen in die Salzach ergießen – ein packendes Naturschauspiel, was als Fotomotiv in Ihrem Reisealbum nicht fehlen sollte! Im Anschluss geht die Fahrt ins benachbarte Tirol weiter, genauer gesagt ins malerische Zillertal, bekannt für seine Musiker, den Hochfeiler und die Zillertalbahn.

 

Gründe für eine Auswanderung nach Österreich

Österreich stellt für deutsche Rentner ein beliebtes Auswanderungsziel dar. Auswanderer bleiben in der Nähe zu Deutschland, das Alpenland bietet Sicherheit und es existiert eine gemeinsame Sprache. Besonders beliebt sind die Metropolen Wien, Salzburg und Innsbruck, wo Auswanderungswillige nicht nur eine hervorragende Infrastruktur, sondern auch eine gute Lebensqualität vorfinden. Weitere beliebte Ziele sind die österreichischen Seen, wie der Wörthersee, der Neusiedlersee und der Wolfgangsee.

Österreich ist als direktes Nachbarland von Deutschland problemlos mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug zu erreichen. Daneben gibt es fast keine Sprachbarrieren. Zwar ist der österreichische Dialekt von Region zu Region unterschiedlich, dennoch kann man sich dort sofort verständigen, was auch eine schnelle Integration des Auswanderers fördert.

 

Rente und Krankenversicherungsleistungen in Österreich

Jeder, der sich im Ruhestand befindet, muss sich auf seine Rentenzahlung verlassen können. Die gesetzlichen Rentenversicherungsträger der Bundesrepublik Deutschland zahlen gegenwärtig Renten an Empfänger in 150 Ländern aus. Rentenberechtigte erhalten innerhalb der Europäischen Union die vollen gesetzlichen Renten aus allen beitragspflichtigen und beitragsfreien Zeiträumen auch nach Österreich ausgezahlt. Damit Versicherungsleistungen gewährt werden, sollte rechtzeitig am geplanten Ruhesitz in Österreich eineinternationale Bankverbindung eingerichtet werden. Auswanderer müssen dem Rentenversicherungsträger rechtzeitig die neue Anschrift sowie die Bankverbindung mitteilen.

Wer sich als Senior in Österreich niederlässt, um dort seinen Lebensabend zu verbringen, erhält seine Rente aus Deutschland überwiesen. Daneben bleibt die Mitgliedschaft in einer deutschen Krankenversicherung beziehungsweise eine freiwillige Mitgliedschaft für Rentner auch dann bestehen, wenn der Wohnsitz in einen Staat des Europäischen Wirtschaftsraumes verlegt wird. Rentner, die sich in Österreich niedergelassen haben, werden dort nicht zusätzlich krankenversichert. Dies gilt jedoch nur dann, wenn sie eine Rente von der deutschen Rentenversicherung beziehen und an ihrem neuen Wohnort in Österreich keinen eigenen Leistungsanspruch aus einer Tätigkeit haben.

Pflegegeld in Österreich

Wer bei seiner Wohnsitznahme in Österreich Mitglied einer deutschen Krankenkasse bleibt, verbleibt ebenfalls in der Pflegeversicherung. In welcher Form bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit Leistungen erbracht werden, muss der Versicherungsnehmer mit den Leistungsträgern in Deutschland sowie in Österreich besprechen. In der Regel kann im Falle einer Wohnsitznahme in Österreich auch Pflegegeld bezogen werden. Wer jedoch bereits Bezieher von Pflegegeld ist und erst dann seinen Wohnsitz nach Österreich verlegen möchte, sollte auf jeden Fall seine Pflegekasse über die Auswanderungspläne informieren. Diese sollte rechtzeitig die notwendigen Schritte einleiten, damit der Betroffene auch an seinem neuen Wohnsitz in Österreich über das Pflegegeld verfügen kann. 

Veranstaltungen

Hier finden Sie uns

Residenz Alpinum 
Unkenberg 172
5091 Unken

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0043(0)6589 20162-0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Residenz Alpinum